Kostenfreie Beratung:

 0800 2255100

Schnell & bequem für Sie:

Kontaktformular für Callback & Email!

Messe "BabyZeit"

Anfang Februar fand im Congress Centrum Würzburg die Messe "BabyZeit" statt. Die Besucher erwartete ein buntes Angebot rund um die Themen Kinderw...

Messe "Babywelt"

Von 17. bis 18. März 2018 findet in Dresden (Erlwein-Forum) die Messe "Babywelt" statt. Die Besucher erwartet eine bunte Vielfalt aus Inform...

Selbst eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.                                                                                                      Laotse
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Traurigen Kindern ein Lächeln schenken

Traurigen Kindern ein Lächeln schenken

160 Päckchen für bedürftige Familien

Über zwei Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland leben unterhalb der Armutsgrenze. Eine traurige Tatsache, gegen die "Die Arche Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V." und das Mutter-Kind-Hilfswerk e.V. ankämpfen.

Die beiden Organisationen haben nun bereits zum achten Mal eine Päckchen-Aktion für bedürftige Familien in München initiiert. Zusammen mit Deutschlands größtem privaten Anbieter von Mutter/Vater & Kind-Kuren, der Arbeitsgemeinschaft Eltern & Kind Kliniken, wurden 160 Lebensmittel-Päckchen geschnürt, um damit Kindern, die auf der Schattenseite des Lebens stehen, ein Lächeln zu schenken. Mitarbeiter der Mutter/Vater & Kind-Kliniken der Arbeitsgemeinschaft Eltern & Kind-Kliniken in Bayern haben die Pakete gespendet und die Kinder in den Klinik-Tagesstätten haben diese liebevoll verziert.


Das Mutter-Kind-Hilfswerk e.V. engagiert sich seit über 20 Jahren deutschlandweit für hilfsbedürftige Mütter/Väter und ihre Kinder. Sie werden mit Rat und Tat bei der Vermittlung und Durchführung von Mutter-Kind-Kuren unterstützt. Außerdem beteiligt sich das Mutter-Kind-Hilfswerk e.V. mit finanziellen Mitteln.


Ziel der "Die Arche Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V." ist es, Kinder von der Straße zu holen, gegen soziale Defizite zu agieren sowie Kinder wieder ins Zentrum der Gesellschaft zu stellen. Die Kinder erhalten in diesen Einrichtungen in Deutschland eine vollwertige, warme Mahlzeit sowie eine Hausaufgabenbetreuung und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Finanziert wird dies zu 100 Prozent aus Spendengeldern.



 

Bei der Päckchenübergabe im November: Larissa Rauter (Einrichtungsleiterin "Die Arche Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V." , l.) mit Mitarbeiterinnen und Larissa Jasker und Laura Gottlieb (Mutter-Kind-Hilfswerk e.V., r., vorne).

Zurück