Sie befinden sich hier:

Presse Detail

Glück und Gesundheit als Geschenk

Was schenke ich meinem Kind zu Weihnachten? Die Frage kennt jeder. Sie gehört zum Herbst wie das bunte Laub und kürzer werdende Tage. Das Mutter-Kind-Hilfswerk e.V. hat für Familien den richtigen Tipp. Nadine Espey, Vorstandsvorsitzende: „Schenken Sie Ihren Kindern Gesundheit, Lebensfreude und Energie für das nächste Jahr.“ Das gemeinnützige Hilfswerk ist dafür ein idealer, „engelsgleicher“ Begleiter. Seit über 25 Jahren unterstützt es Familien auf ihrem Weg zu einer Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kur. Die Verantwortlichen stehen deutschlandweit mit den führenden Kliniken in Kontakt, kennen das medizinisch-therapeutische Angebot der Einrichtungen und ihre umfassenden Zusatzleistungen.

Mutter-Kind-Hilfswerk e.V. begleitet Familien zu Advents-, Weihnachts- und Silvesterkuren – Teilnahme von Begleitperson möglich

Espey führt weiter aus: „Eine Klinik zu finden, die den Bedürfnissen der Familie und ihrem Gesundheitsstatus entgegenkommt, ist für den Kurverlauf und in der Folge für den Erfolg der dreiwöchigen Maßnahme von entscheidender Bedeutung. So kann die Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kur in ihrer ganzen Bandbreite wirken.“ Neben einer Stabilisierung oder Verbesserung der körperlichen Gesundheit von Mutter, Vater und Kind zählt die Stärkung der Psyche durch gemeinsame neue Erfahrungen in der Natur, bei Sport und Spiel oder der kreativen Arbeit zu den vorrangigen Zielen. Weitere sind das praktische Kennenlernen von Hilfestellungen, wie sich auch zu Hause der Alltag gesünder, harmonischer und stressfreier gestalten lässt, und nicht zuletzt der Wert gemeinsam verbrachter Zeit.

Darüber hinaus, so die Vorstandsvorsitzende, „schweißt eine Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kur zusammen und schafft die Basis für ein neues Familienleben.“ Ein Gewinn, der weit über die eigentliche Kur hinauswirkt und Mutter, Vater und Kind langfristig stärkt. Gibt es ein nachhaltigeres Geschenk als eine glücklichere Familie mit fröhlichen Kindern? Für alle, die nun „ihre“ besondere Weihnachtsgabe gefunden haben, hat die Vorstandsvorsitzende des Mutter-Kind-Hilfswerks e.V. noch weitere praktische Hinweise parat. Einige Kurkliniken haben noch Plätze frei und können Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kuren auch kurzfristig in den Advents- und Weihnachtswochen anbieten. Nach Absprache kann an diesen Kuren auch eine Begleitperson teilnehmen. Für Espey ist das ein perfektes Angebot: „Diese Advents-, Weihnachts- und Silvesterkuren bieten neben hoch professionellen Therapien auch ein in diese besondere, festliche Zeit passendes heimeliges Gefühl und das ein oder andere Extra.“ Zu nennen ist hier auch die Individualität, landschaftlich attraktive Regionen im Herbst und Winter ohne Touristenmassen zu erleben. Das lässt, explizit herausgenommen aus der stressigen Zeit vor Weihnachten, aus der Ruhe Kraft schöpfen und schlägt mit viel Zeit in unberührter Natur dem Winterblues ein Schnippchen. Nadine Espey ist überzeugt: „Das ist ein Geschenk, das sich zwar nicht einpacken lässt, aber das man immer wieder auspacken kann: bei der Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kur und lange darüber hinaus.“

Über das Mutter-Kind-Hilfswerk e.V.

Das Wichtigste im Leben ist die Familie und das Wohlbefinden aller Familienmitglieder. Im Mittelpunkt der gemeinnützigen Arbeit des Mutter-Kind-Hilfswerkes e.V. steht die Gesundheit von Müttern, Vätern und ihren Kindern.

Eine Mutter-Kind- bzw. Vater-Kind-Kur kann für Mütter und Väter - die allein in der Erziehungsverantwortung stehen, eine Lösung sein. In der stationären Kurmaßnahme erfolgt neben der medizinisch-therapeutischen Behandlung auch eine psychologische Betreuung. Spezielle Gesprächs- und Therapieangebote stehen ebenso wie Bewegung und Sport auf dem Therapieplan.

Diese besondere Kurmaßnahme soll auch mit neuem Lebensmut versehen und Lösungsansätze für die Zukunft aufzeigen, die den Alltag leichter meistern lassen und die Grundlage für ein neues, gesünderes, strukturierteres Leben mit den Lieben sein. 

Für dieses Ziel arbeitet das Mutter-Kind-Hilfswerk e.V., als Beratungsstelle, tagtäglich für Mütter, Väter und deren Kinder, für die eine Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme eine Hilfestellung sein kann: engagiert, kompetent und kostenfrei.

Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme für Mütter, Väter und Kinder richtig beantragen:
Die notwendigen Antragsformulare erhalten Mütter und Väter bei ihrer Krankenkasse oder bei uns direkt zum Download. Der nächste Schritt ist der Gang zum Haus-/Facharzt. Nach einer gründlichen Untersuchung füllt er die notwendigen Verordnungsbögen 61, 64 oder 65 aus. Diese werden dann von dem Elternteil zusammen mit den anderen Antragsformularen bei der Krankenkasse oder bei einer Beratungsstelle wie wir es sind eingereicht. Gern sind wir bei der Beantragung der Kurmaßnahme behilflich!
Mutter-Kind- bzw. Vater-Kind-Kuren sind gesetzliche Pflichtleistungen, die gesetzliche Zuzahlung beträgt in der Regel 10,00 €/Tag für Erwachsene. Kinder sind kostenfrei. Eine Befreiung von der gesetzlichen Zuzahlung ist unter Umständen möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Rückfragen!

Ihre Nadine Espey
Vorstandsvorsitzende

Mutter-Kind-Hilfswerk e.V.
Dr. Emil-Brichta-Straße 1
94036 Passau
Tel.: 0800 2255100
kurinfo@mutter-kind-hilfswerk.de
www.mutter-kind-hilfswerk.de